Alle Blogposts

 

Jahr 2023

Webentwicklung mit dem iPad?

 

WorldWideWeb für iOS Die Leute von IconFactory (das sind die, die mit Twitterific den ersten Client für Twitter gebaut hatten und von denen die Idee mit dem blauen Vogel als Logo stammt. Wusstet Ihr alle nicht, gelle? 😉) haben letzten Sommer eine App veröffentlicht, die ich hier

Computercamp 1988

 

We’re going back – back into time… Ich habe beim Suchen im Keller etwas gefunden: einen Artikel der Landauer Neuen Presse vom August 1988. Was daran so besonders ist? Es ist ein Bericht der Lokalzeitung über eines unserer ersten Computercamps, die ich zusammen

Timer ganz einfach

 

Digitale Sanduhr Ein digitaler Timer ist einer dieser Dauerbrenner, die in der EduBubble (dem #FediLZ) immer wieder auftauchen. Es gibt viele Lösungen, von eigenen Apps über eine Lösung mit Office-Paketen (von LibreOffice bis zu Microsoft365) und anderes. Die “einfachste&rd

Jahr 2022

Rezepte für Altes Brot

 

Altes Brot ist lecker Rezepte auf Armins Blog? Bisher hatte ich die ja immer nur auf irgendwelchen SocialMedia-Plattformen gepostet. Aber wie die Situation auf der “Twittanic” zeigt, kann das ganz schnell im digitalen Abfalleimer landen, wenn man seine Zelte irgendwo

Künstliche Intelligenz ist nicht künstliche Kreativität

 

Schreiben ja, kreativ nein Zur Zeit wird sogenannte “KI” im Bildungsbereich von Lehrkräften gehyped und je nach Interesse, Kenntnis und persönlicher Arbeitsweise als nettes Hilfsmittel, die Rettung der Menschheit oder deren Untergang angesehen. Ich möchte mit diesem B

Addio, Twitter

 

Abschied mit Wehmut und Verwunderung So. Noch ein Artikel in einer Reihe von Tausenden, die wahrscheinlich in Blogs in den letzten Wochen geschrieben wurden und noch geschrieben werden. Nein! Ein anderer. Dass ich gehen werde, hatte ich seit dem späten Frühjahr im Hinterkopf, als

Ye Olde Blog

 

Früher™️ Was soll das denn für ein Titel sein? Verfällt der Autor dieser Zeilen jetzt auch ins “früher™️ war alles besser"-Koma? Gut, Blogs sind tatsächlich alt nach den Maßstäben der Online-Welt. Justin Hall war 1994 der Erste mit etwas, das erst drei Jahre später von

Wie viel sind 44 Milliarden?

 

44 Milliarden in großen Scheinen… Elon Musk will also tatsächlich Twitter kaufen. Für die Kleinigkeit von 44 Milliarden Dollar. Aber wie viel ist das? Kann sich doch kein Mensch vorstellen… Naja, dann stellen wir uns das mal vor und zwar mit etwas, das sehr viele vo

Warum der Transformationsprozess weder ein Prozess noch eine Transformation ist.

 

Warum der Transformationsprozess weder ein Prozess noch eine Transformation ist. Nachdem die Beraterzunft die freie Wirtschaft durch hat, wird nun der Begriff des „digitalen Transformationsprozesses in Bildung“ als neue Sau durchs Dorf getrieben. Ich finde diesen Begriff aus mehr

Alice White über den Beargrease Sled Dog Marathon 2022

 

TeamWolfMoon und der John Beargrease Heute habe ich auf Twitter einen sehr interessanten Thread von Alice White gelesen, einer Musherin. In diesem erzählt sie über ihre Teilnahme am “John Beargrease Sled Dog Marathon”, einem 300 Meilen Hundeschlittenrennen in Minnesot

Persönliches Informationsmanagement

 

Dieser Artikel ist Bestandteil einer Reihe zum Thema persönliches Wissenmanagement und Aufbau eines Ablagesystems für Dinge, die online gefunden werden). Der erste Teil war eine grundlegende Behandlung des Themas “Tags” (Schlagworte oder Schlüsselworte) und kann hier

Jahr 2021

Tags statt Ordner

 

In letzter Zeit habe ich im Web und auf Twitter (zumindest der Bildungs-Bubble von Twitter) einige Artikel gelesen, die sich damit beschäftigten, dass Schüler:innen bzw. Studentinnen und Studenten in Ihren digitalen Geräten keine Ordnerstrukturen mehr benutzen bzw. überhaupt nich

Pasta e fagioli

 

Ein Rezept, das keines ist. Ich habe heute Abend wieder einmal “pasta e fagioli” zum Abendessen gekocht. Ins Deutsch übersetzt bedeutet das “Nudeln und Bohnen”. Eine Möglichkeit, wie so etwas aussieht, zeigt das folgende Bild aus meiner Küche: Daraufhin fr

Raus aus der Komfortzone!

 

Raus aus der Komfortzone Jetzt auch als mp3 verfügbar! (Download)  Your browser does not support the audio element. “15000 Fuß, auf geht’s”, ruft mir jemand ins Ohr. Der Wind pfeift durch die geöffnete Seitentür des Flugzeugs. Ich blicke aus viereinhalb

Dynamische QR-Codes selbstgebaut

 

Dynamische QR-Codes UPDATE 2021-11-21: Jetzt mit Uhrzeitangabe möglich! 😉 Kurz vor dem Abendessen trudelte dieser Tweet in meiner Timeline ein: Klingt interessant und habe ja alles mittlerweile in einem “Kompendium” gesammelt. Allerdings stand auf dem Tisch gerade da

Berechtigungen für Messenger Apps

 

Wer darf was? Diese Woche hat Georg auf Twitter nach einer Übersicht der Berechtigungen gefragt, welche die üblichen Messenger-Apps bei der Installation haben wollen. Es scheint keine Übersicht (Stand Oktober 2021) zu geben, in der die Berechtigungen sowohl für iOS als auch für

Kompetenz durch Vielfalt?

 

Immer wenn ich gerade beschäftigt bin, treiben auf Twitter die interessantesten Diskussionen vorbei (nein, natürlich prokrastiniere ich niemals und lese Twitter, während ich eigentlich was Produktives tun sollte, niemals! 😉). Um was ging es? Hier ist der Ursprungs-Tweet: Die The

Reply, Retweet, Quote — Reagieren auf Tweets

 

Ich habe auf Twitter eine interessante Frage von Margarete erhalten. Die Antwort passt zwar in einen Tweet, ist aber für all diejenigen, die noch nicht solange auf Twitter sind, nicht wirklich erhellend. Technisch keiner. Das “Tweet einbetten/zitieren” ist nur die be

Finde Gianna!

 

Ein Daten-Suchspiel für interessierte Lerner Ich habe kürzlich jemand erklärt, wie sich Datenmengen mit sinnvollen Annahmen für eine Verarbeitung verkleinern lassen. Dazu kam etwas grundlegende Datenanalyse und ein paar andere Dinge. Im Verlauf der Erklärung fiel mir auf, dass si

Bitter statt pappsüß? Naturalmente!

 

60 Jahre Sanbittèr Es gibt wenige Dinge, die die Erinnerungen an meinen ersten Italienurlaub so prägen wie eine kleine, elegante Flasche mit rotem Inhalt. Dieses Jahr feiert der “Sanbittèr” von Sanpellegrino seinen sechzigsten Geburtstag und da ist eine kleine Hommage

Authentisch sein auf Twitter

 

Noch eine Einführung in Twitter? Srsly? Es gibt jede Menge Einführungen zu Twitter. Diese beschäftigen sich allerdings eher mit dem Warum und Twitter selbst. Wie folge ich jemand, wie schreibe ich bzw. erwähne jemand, was sind Hashtags und andere Dinge. Ich möchte an dieser Stell

LMS, LXP oder was ist eigentlich die Frage?

 

Dieser Post ist eigentlich eine “note to self”, der Versuch, die eigenen Gedanken als Antwort auf einen Tweet zu notieren. Am letzten Samstag hat Margarete Gießmann, eine Schulleiterin an einer Grundschule eine Frage gestellt, die zu einem hochinteressanten Gedankenau

Grafik-Dateien: Know-How und Aufruhr

 

Twitter ist manchmal faszinierend. Da versuchst Du, mit einem detailliert geplanten Tweet, an dem Du eine halbe Stunde herum formuliert hast, eine Reaktion zu erreichen und das Ergebnis? Nichts. Nada. Zilch. Niente. Das Leid des kleinen Twitterers… Auf der anderen Seite sc

Ein Tag auf dem Tell

 

Ein typischer Grabungstag Wie erkläre ich Schülerinnen und Schülern, was Wissenschaftler:innen so tun? Kleine Zusatzbedingung 😉 – ohne dass das Publikum einschläft oder sich lieber unter der Bank Insta und Tik-Tok widmet. Nicht so einfach? Kommt darauf an. Für die Archäolog

Schreib-Tipps für Schule & Studium

 

Wieso Schreib-Tipps? Schon mal eine zweistellige Zahl von Seiten in Rauch aufgehen sehen? Oder eine Woche Arbeit verloren? Vielleicht zwei Tage vor Abgabe festgestellt, dass Ihr alle Bildangaben nochmal umformatieren müsst? Und, und, und… Das eigentliche Schreiben ist scho

Indiana JSON und der letzte Export

 

Padlet, gib' mir meine Daten zurück! Ja, ich bin sehr an römischer Geschichte interessiert und mit meinem Vornamen muss so ein Intro einfach sein. 😉 Aber zum Thema. Ich kann es mir an dieser Stelle nicht verkneifen, den “pädagogischen Zeigefinger” an die LuL unter mei

Ten Years After — eine andere Nachlese

 

Was ein GAU mit einem Virus zu tun hat Heute vor zehn Jahren trat nach 25 Jahren das ein, was erst 999.975 Jahre später geplant war. Laut Aussagen der Nuklearwirtschaft gibt es einen GAU schließlich nur einmal in einer Million Jahren. Aber – oopsi – die Statistik ist

TaskCards — Teil 2

 

TaskCards, die Zweite Das ist der zweite Teil meiner Begleitung eines interessanten Projekts der Firma “dsign-systems”: die Schaffung einer schulorientierten und den DSGVO-Richtlinien entsprechenden Version von Padlet. Der erste Teil mit einer Einschätzung der ersten

TaskCards — eine deutsche Padlet-Alternative?

 

TaskCards statt Padlet oder Trello? Es gibt eine ganze Reihe von “Kanban-Board”-Tools. Über zwei der bekanntesten habe ich vor drei Jahren schon mal geblogged. Seit ein paar Tagen gibt es einen neuen Spieler auf dem Feld: TaskCards, erreichbar unter https://taskcards.

Ein Lamborghini in Pompeji?

 

Pompeji ist immer für Überraschungen gut, schließlich ist erst ein Teil der Stadt ausgegraben. Ein paar Hundert Meter nördlich davon, in der Villa Civita Giuliana wurde am letzten Wochenende der Fund eines gut erhaltenen Prunkwagens bekannt gegeben, der seitdem für Schlagzeilen s

Twitter Spaces

 

Social Audio bei Twitter “The Race is on” könnte der Titel des Posts auch lauten. Nachdem “social audio” als neue Kommunikationsform im Netz aufgetaucht ist (mit der üblichen Verspätung von 18 Monaten, siehe meinen Post zu Clubhouse), begann die Jagd auf C

Terroir, Whisky & Clubhouse

 

Wer mir auf online folgt dürfte wissen, dass ich ein Freund von Single Malt Whisky bin. Im Zuge des Clubhouse-Hypes bin ich auch dort über einige Diskussionen zum Thema Whisky (bzw. Whiskey) gestoßen und habe mich bei einer Gruppe angemeldet, die den Namen “Scottisch Whisky

MOLOL Ausgabe 8

 

Die “MOLOL” ist die Deutschlands größte Tagung zu zeitgemäßer Bildung. Pandemie-bedingt fand die achte Ausgabe am 28. Januar 2021 online statt und erreichte mit über 2000 Anmeldungen neue Höhen. Ich durfte für diese Ausgabe von Mobile Schule.Digital zwei Vorträge gest

Clubhouse-Gedanken

 

Die technologische Latenz zwischen den USA und Deutschland beträgt offenbar immer noch die berühmten 18 Monate, die ein Freund und Co-Moderator auf einer Veranstaltung zum Thema Internet 1998 zusammen mit mir spaßeshalber als “das Ochsenkarren-Gesetz” definiert hatten

Jahr 2020

Nachhaltige Technik aus der Toskana

 

Was haben Oliven, Wein und Käse mit Finnland, Softwareentwicklung und Einkaufserlebnis zu tun? Eine ganze Menge, wie dieser Artikel zeigt. Ich blicke beim Thema Zukunft des Einkaufs weniger nach Amerika als vielmehr in die Toskana, in die Nähe eines kleines Städtchen namens Casti

Portfolio, die II.

 

Ui, ein Sequel 😉 Dies ist die Fortsetzung des ersten Teils zum Thema Portfolios. In diesem Teil finden Sie auch die Erklärung, warum ich »Portfolio« schreibe und nicht »ePortfolio«. Zielgruppe, Zielgruppe, Zielgruppe Egoless Thinking Ich möchte an dieser Stelle nochmals klar mach

Portfolio-Gedanken

 

ePortfolio in der Schule? Ich werde den Begriff zu Beginn gleich mal um 10% verständlicher machen. Ich entferne dazu das “e” am beginn des Wortes »ePortfolio«. Warum? Weil mit Ausnahme bestimmter Künstler niemand mehr ein analoges Portfolio führt. Wir haben Ende 2020.

Risky Business — Projektrisiken

 

Projektrisiken Wenn Sie im Web zum Thema »Projektrisiken« oder »Risikomanagement« recherchieren, finden Sie garantiert jede Menge von Matrices, die eine Klassifizierung von Projektrisiken veranschualichen. Ein Beispiel zeigt der nachfolgende Screenshot. Dieser Blogpost ist einer

Ein Oldie auf Reisen

 

Alte Hardwareliebe Was tust Du mit einem Rechner, den Du seit Beginn der 90er zuhause hast, auf dessen Modell Du die ersten «richtigen» Programme geschrieben hast und der Dich auch nach Jahren der Lagerung beim Einschalten mit seinem unverkennbaren “Chirp” begrüßt? Di

Seid gegrüßt…

 

Begrüßen in Zeiten von COVID19? Es ist schon seltsam. Mit dem Export westlicher Lebensweisen und den «international business people» hat sich das Händeschütteln auch in Gegenden der Welt verbereitet, in denen völlig andere Arten der Begrüßung üblich waren. Nun, in Zeiten einer we

Ein Rätsel für Alina

 

Alina bekommt eine geheimnisvolle Mail zum Geburtstag und muss ein digitales Rätsel lösen, um ihr Geschenk zu erhalten.

Codes & Encodings

 

Ich beginne mal exakt so wie im letzten Blogpost, denn ich stehe nach wie vor zu dieser Aussage: “Lernen aus Büchern. Ja, Schulbücher. Also viel Tinte auf noch viel mehr toten Bäumen. Hätte das ohne den Zwang durch die Schule überhaupt noch eine Bedeutung? Schwierige Frage.

Zahlensysteme ohne Staub

 

Lernen aus Büchern. Ja, Schulbücher. Also viel Tinte auf noch viel mehr toten Bäumen. Hätte das ohne den Zwang durch die Schule überhaupt noch eine Bedeutung? Schwierige Frage. Denn die schlechte Nachricht für viele pädagogische Autorinnen: die Jugendlichen wollenn Eure Texte nic

Eine Bildungslizenz?

 

Noch eine Lizenz? Srsly? 😳 Ja. Ich denke, eine Lizenz für den Bildungsbereich, vor allem in der Schule, ist eine Notwendigkeit. Ausgangsproblem Betrachten wir den Einsatz eines Werkes, das unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen-4.0 lizens

Calling Peter Norton

 

Das ist die mit Links versehene und korrigierte Textfassung eines Twitter-Threads We’re going back into time … Mit Corona zeigt sich, dass das Internet aus unserem Leben eigentlich nicht mehr weg zu denken ist. Was früher kommunikative SciFi war, ist heute Alltag und

Haufenweise Codes

 

Gestern ist ein Tweet1 in meiner Timeline eingetrudelt, der ein paar interessante Fragen aufgeworfen hat: Ein QR-Code ist ja kein Problem, aber mehrere auf einem Mac sind schon interessanter. Ich habe hier schon mal etwas geschrieben, wie sich das mit Word und VBA unter Windows e

Bloggen mit Word?

 

Leserinnen und Leser meines Blogs wissen, dass ich ein großer Freund von offenen und einfach zu verarbeitenden Dateiformaten bin. Für den Bereich der Textproduktion für ein Blog ist das beispielsweise Markdown1. Stop! Bevor Sie jetzt weiter klicken – nein, es geht nicht um

Flash Fiction schreiben analog und digital

 

Viele Lehrerinnen und Lehrer (ab jetzt aus Gründen der Schreibfaulheit “LuL” wie sonst auch hier im Blog) nutzen Twitter, um beispielsweise lektürebegleitend Texte zu schreiben, kompakte und prägnante Texte zu formulieren oder Handlungen als Twitter-Thread neu zu erzä

Warum überhaupt Kommentare?

 

Warum ich hier Kommentare deaktiviert habe Den Anstoß, in diesen interessanten Zeiten endlich wieder mal einen Blogpost zu schreiben, hat heute ein Thread auf Twitter gebracht. Bob Blume1 twitterte über einen Artikel in SPIEGEL online und lobte das, was eigentlich schon lange sel

Bücher zum Präsentieren

 

Präsentations-Lektüre Ich bin gerade dabei, Bücher auszusortieren und die wichtigen in Umzugskisten zu verstauen. Keine leichte Aufgabe, wenn Du ein Liebhaber von Büchern bist. Im Gegensatz zu eBooks aber korreliert bei Tinte auf toten Bäumen die Anzahl sehr deutlich mit dem Volu

Das Internet-Antiquariat

 

Essentielle Literatur Ich hatte vor kurzem einen interessanten Austausch mit einem Lehrer auf einem Discord-Server, den ich nebenbei etwas mit betreue. Es ging darum, dass viele Themen der digitalen Transformation und des Einsatzes von Computern schon Jahrzehnte alt sind. Ich hab

Welches Hosting darf's denn sein?

 

Ich habe heute auf Twitter unter anderem mit diesem Tweet auf die Frage nach “Welcher Hostingdienst” geantwortet. Darauf hat @appikur mit der Frage “Kannst du das noch kurz genauer erklären?” geantwortet. Gerne. Hier ist der Artikel dazu, viel Spaß beim Le

Audio-Equipment für Online-Keynotes

 

Hört, Hört!! Bei jeder Live-Veranstaltung sorgen Technik-Profis dafür, dass Bild und Ton bestmöglich zum Publikum gelangen. Auch bei einem Webinar oder einer Online-Keynote sollten Sie diesen Punkt auf keinen Fall außer Acht lassen. Ohne brauchbaren Ton und mit einem schlechten B

Mushergrams? Mushergrams!

 

Mushergrams? Mushergrams! Immer am ersten Wochenende im März beginnt das Iditarod-Rennen, ein Hundeschlittenrennen über 1000 Meilen von Anchorage nach Nome durch Alaska. Während des Rennens sitzen Freiwillige im Mushergram Call Center in Anchorage und nehmen “Mushergrams&rd

Der Wert der Schönheit

 

Ich habe heute nach dem Brunch noch einen Kaffee gemacht und einen hochinteressanten Blogpost gelesen. Der beginnt schon interessant: Es folgt ein Rant. Eigentlich sind es zwei Rants: Ein genereller über Wert und Wertschätzung und einer, der aus meiner persönlichen Erfahrung aus

Jahr 2019

Bobs Blogparade: ein Rückblick

 

Der November stand in einer meiner Ecken von Twitter im Zeichen eines Aufrufs von Bob Blume zu einer Blogparade mit dem Titel “Zeitgemäßes Lernen konkret”. Für alle Leser, die noch keinen Blick auf die Beiträge geworfen haben: hier geht’s zur Blogparade. Ich bin

Zeitgemäßes Lernen konkret

 

Der Netzlehrer Bob Blume ruft zu einer Blogparade auf und erfreulicherweise beteiligen sich sehr viele Leute mit sehr interessanten Beiträgen. So viele in der Tat, dass ich bis jetzt mit dem Lesen beschäftigt war und mein Beitrag immer wieder ergänzt und umgeschrieben wurde. Was

One code to rule them all ...

 

Ich bin heute auf Twitter auf einen interessanten Blogpost von Nele Hirsch gestoßen, bei dem erklärt wird, wie sich “Audio QR-Codes” erzeugen lassen. Der Links dazu ist hier. Gemeint sind damit QR-Codes, die beim Einscannen eine Audioquelle abspielen. Die Audiodatei

Licht von der dunklen Seite

 

Bring was mit von der dunklen Seite … Es ist erst sechzig Jahre her, dass die Menschheit zum ersten Mal Bilder von der Rückseite des Mondes gesehen hat. Am 7. Oktober 1959 umrundete Luna 3 den Erdtrabanten und fertigte die ersten Bilder an. Bis zu diesem Zeitpunkt kannten

Elternbeirat? Elternbeirat!

 

Du machst Elternbeirat? Ernsthaft? Die obige Frage wurde mir von Bekannten gestellt und brachte mich zum Nachdenken. Ist ein elterliches Engagement heutzutage noch “in”, sprich sinnvoll? Macht es denn einen Unterschied, wenn Sie sich als Eltern engagieren? Oder soll s

Dreizehn? 13!

 

Heute morgen war es wieder soweit: sowohl ganz früh beim Dorfbäcker, beim Telefonieren im Büro und in den Sphären des Internets “ward gar schrecklich Gezitter und ein grosses Wehgeklage” 😄 – es ist Freitag, der 13. Dabei ist das Thema viel interessanter und es g

Das URL-Kompendium

 

Das URL-Kompendium Das ist wieder mal ein Post aus der Reihe der “longreads”. Aber keine Angst vor über 3500 Wörtern, dieser Post ist als Nachschlagewerk und Lernmodul zum Thema “URL” gedacht. Die Inhalte sind meiner Meinung nach notwendiges Grundwissen fü

We didn't start the fire — it was always VUCA

 

VUCA-Voodoo Wenn es ein Wort gibt, dass Ihnen heutzutage jeder Berater von der digitalen Bildung über die Wirtschaft bis zur persönlichen Weiterentwicklung um die Ohren haut, dann ist das: VUCA (cue music from “Psycho”) 😉 VUCA, das ist der Grund, warum es mit der Bild

Ein Chatserver für den Unterricht

 

Vorgeschichte: Ich habe bereits eine browserbasierte App zum Simulieren von Chats erstellt. Die Zielgruppe dort waren eher LuL, die bereits gescriptete Chatverläufe zeigen wollen (beispielsweise bei Elternabenden, im Unterrricht oder bei Fortbildungen). Der entsprechende Blogpost

Das Twitterlehrerzimmer feiern

 

Der nette Serkan Erol hat heute auf Twitter eine schöne Tradition weiter geführt: positives kollegiales Feedback (das Echo war dann auch dementsprechend groß). In diesen und den nachfolgenden Tweets sind eine ganze Reihe von Leuten aus der “EduBubble” auf Twitter aufg

«Dragonfly» fliegt zum Titan

 

 Diese Post ist die Übersetzung eines Twitter-Threads von Prof. Sarah Hörst, einer Planetenwissenschaftlerin und Assistenzprofessorin an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore. Der Saturnmond Titan ist die große Leidenschaft von Professor Hörst und nachdem die NASA am 27. Jun

Mehr Licht fürs Bild

 

Hardware selber bauen Heute habe ich auf Twitter einen Tweet von Julia Thurner gesehen, der eine schöne Trickbox für das Filmen mit dem Smartphone oder dem Tablet zeigt: Die Bauanleitung findet sich übrigens hier. Ich denke, das Bauprojekt werde ich in den nächsten Wochen selbs

Bananen, Container, Berater und die Zukunft

 

Serendipity – Nomen, bezeichnet die zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist. Erstmalig verwendet 1754 von Horace Walpole in einem Brief an einen Freund in Anlehnung an ein Märchen aus Persien (engl

Die Zukunft liegt in der Toskana

 

Die Toskana liegt bei Regensburg und sie zeigt den Bayern die Zukunft des Einkaufens. Eine kleine Geschichte über persönliche Vorlieben, Technologie, die Zukunft der Arbeit, junges Öl und alten Wein und über bewussten Konsum. Wer im Handel arbeitet, Jugendliche unterrichtet oder wissen möchte, wie sich Unternehmen erfolgreich gegen Online-Riesen behaupten, sollte diesen Artikel lesen

Slotmachines und Würfel

 

Slotmachines im Unterricht Es gibt das schöne Zitat von den Zwergen auf den Schultern von Riesen. Dieser Post ist ein Beispiel dafür, dass dieser Spruch im Kern wahr ist. Vor einigen Wochen habe ich von der großartigen Julia Frei (unbedingte Folge-Empfehlung auf Twitter!) erfahre

Hashes & Salts

 

Wie man zu einem Blogpost kommt … Der Grund für diesen Post ist (wieder einmal) ein Hack. Dieses Mal hat es Canva erwischt, ein australisches Startup, mit dem sich einfach Grafiken & Text mischen lassen. Ein Hacker hat bis etwa Mitte Mai ca. 139 Millionen Datensätze vo

Fachkongress Digitale Bildung Amberg

 

An diesem Wochenende fand im Amberger Congress Centrum der 1. Fachkongress Digitale Bildung statt. Ich war dort mit einem aktualisierten Vortrag zum Thema «Bilder für den Schuleinsatz» vertreten. Das PDF der Präsentation können Sie hier herunterladen. Diese Präsentation können Si

Sei' doch mal innovativ!

 

Innovation Ich habe mich aus beruflichen und privaten Gründen in der letzten Zeit vermehrt mit dem Thema Innovation beschäftigt. Auch für den Bildungsbereich wird immer wieder “Innovationsbereitschaft” gefordert. Aus diesen Gedanken ist ein längerer (hüstel, OK ein la

Chats simulieren

 

Es ist nicht einfach für Lehrerinnen und Lehrer, Kommunikation in sozialen Netzwerken anschaulich darzustellen. In den meisten Fällen tut die Infrastruktur im deutschen Bildungswesen alles, um eine Nutzung von Online-Medien zu verhindern. Seien es fehlende Geräte, kein Netzempfan

Leuchtturm-Projekte

 

Diese Woche habe ich auf Twitter einen kurzen, aber sehr lesenswerten Text vom @IT_F(r)ettchen gelesen: “Leuchtturmprojekte”. Abgesehen davon, dass ich seine Argumentation nach fast drei Jahrzehnten in der IT nachvollziehen kann, ergaben sich auf Twitter einige intere

Der OHP – das ewige Meme

 

Mitte der Woche postete Dejan Mihajlović im Rahmen der #10YearChallenge (einer der immer wieder durch die sozialen Medien schwappenden Spaß-Ideen: man poste zwei Bilder im Abstand von 10 Jahren) folgendes Bild:  Thread oder Tweet, Hauptsache Twitter1 Interessant ist der sich nac

Links eindampfen Teil 3

 

Dies ist der dritte Teil einer Artikelreihe zum Thema “Kurzlinks selbst bauen”. Den ersten Teil finden Sie hier und den zweiten hier. Willkommen zurück zum Finale. Wie geht’s weiter? Der erste Teil umfasste die Grundlagen und Vor- und Nachteile von Kurz-Links. D

Tastenzeugs — Getippte Gedanken

 

Manchmal schubst einen das eigene Erleben in einen Blogpost, den man gar nicht schreiben wollte. 😄 Das ist die Geschichte eines solchen Posts. Ich stöbere am Neujahrsmorgen durch Twitter und lese das. Natürlich kam auf Twitter prompt die Reaktion auf meine Antwort: “deine

Jahr 2018

Schafkopf statt Smartphone?

 

Das Team des Tweet-Ups #BayernEdu hat mich eingeladen, als Co-Autor zum Blog beizutragen. Das freut mich ganz besonders und ich fühle mich als Nicht-Pädagoge geehrt, in dieser Runde den einen oder anderen Beitrag zu veröffentlichen. Nachdem der Bayer. Philologenverband in der sti

Den Maildrachen zähmen

 

Den Maildrachen beherrschen Manche Blogposts sind wie die “jetzt aber endgültig letzten” Abschieds-Konzerte der Rolling Stones – alle etwa zehn Jahre kommen die wieder und wieder und man findet sie trotzdem interessant. 😄 Warum ich da heute poste? Ich habe heute

Eine andere Weihnachtsbotschaft

 

Die letzten Woche konnte sich kaum jemand vor all den weihnachtlichen Botschaften retten. Und jetzt komme ich auch noch mit einer ums Eck – also wirklich, nein Danke! 🎄🎅🎄 Doch. Ich habe allerdings eine unkonventionelle. Noch dazu “wiederverwendbar” und bereits m

A special kind of season's greetings

 

Hardly anybody could save himself from all the Season’s greetings over the course of the last weeks. And yet, I’m writing another “Weihnachten” blog post - so really, no thanks! 🎄🎅🎄 But bear with me, please. I have an unconventional one. Decades old, still

Social Media Weihnachtsgeschenke

 

Es wird gerne gejammert über Hotlines und Supporter, über Tickets und Wartezeiten. Geht irgend etwas schief, dann ist Frau oder Mann im Support an allem schuld, vom Nahostkonflikt über kaputte Toaster bis zum falsch eingestellten Desktop-Hintergrund. Ich möchte heute eine andere

#EDUPNX — Design Thinking

 

“Design Thinking” also. Die Bildungspunks haben sich für den Dezember dieses Thema für ihre Beitragsparade gewählt. Ab und an äußere ich mich dann auch als Nicht-Lehrer. Ich werde allerdings nicht in den momentan vielerorts zu hörenden weihnachtlichen Hochgesang auf d

Links eindampfen Teil 2

 

Dies ist der zweite Teil einer Artikelreihe zum Thema “Kurzlinks selbst bauen”. Den ersten Teil finden Sie hier. Den dritten Teil finden Sie hier. Für alle Leser des ersten Teils: “Willkommen zurück!” Wie geht’s weiter? Der erste Teil umfasste die Gr

Whisky verschenken

 

Der folgende Post entstand, weil ich in der letzten Woche ca. ein halbe Dutzend mit den Worten “Hör mal, Du kennst Dich doch mit Whisky aus…” angesprochen wurde. Der kleine alkoholische Weihnachtsgeschenk-Berater sozusagen. Daher nun dieser Artikel, auf den ich

Links eindampfen

 

Niemand mag lange URLs. Zumindest dann nicht, wenn Sie eingegeben werden müssen. Dies ist einer der Gründe für die Beliebtheit von QR-Codes und Diensten zum Kürzen von URLs. Das Thema QR-Codes habe ich bereits hier und hier behandelt, deshalb möchte ich dieses Mal etwas zum Thema

BYOD or not to BYOD

 

To byod or not to byod, that is the question: Wether ‘tis nobler in the mind to suffer The blue screens and updates of outrageous systems, Or to take arms against a sea of hardware, And by opposing unify them. IT-Hardware im Alltag der Schule. Der Barde hätte wahrlich sei

Agiles Lernen

 

Im November haben die Bildungspunks als Thema “Agiles Lernen” gewählt. Als jemand, der im Bildungsbereich und in der Elternvertretung engagiert ist und beruflich auch im Bereich der Softwareentwicklung zu tun hat, bin ich der Meinung, dass die Verwendung einiger Begri

QR-Codes lesen ohne App!

 

QR-Codes Wer kennt sie nicht? Überall finden sich die kleinen schwarz-weißen Quadrate: auf Plakaten, Flugtickets, Visitenkarten, Unterrichtsmaterialen, Museums-Hinweisen, Lebensmittelverpackungen… – die Liste ist endlos. QR-Codes1 sind überall. Gerade auch im Bildung

QR-Codes für Lehrer

 

Ich habe letzte Woche auf Twitter wieder einige Tweets von Lehrerinnen und Lehrern gelesen, die nach einer Möglichkeit suchten, mehr als einen QR-Code auf einmal zu erstellen. Diese Dinger sind ja auch praktisch, aber viele Websites, die sich kostenlos nutzen lassen, erlauben nur

Bilder für Schulprojekte finden

 

Hallo, dieser Post ist etwas besonderes und für Schülerinnen und Schüler gedacht. Natürlich dürfen ihn auch Lehrerinnen, Lehrer und andere an freien Bildern interessierte Personen lesen. 😉 Da die Zielgruppe aber Schüler ab der 6. oder 7. Jahrgangsstufe sind, formuliere ich mit di

Die Browser-Formel

 

Diese Woche habe ich einen Tweet von Ferdinand Stipberger gelesen, der mich neugierig machte. Es kann doch nicht so problematisch sein, diese Funktionalität irgendwo im Web zu finden. Es gibt einige Lösungen, wie z.B. hostmath.com oder bei zahlen-kern.de. So richtig schön war da

Die Speicher-Explosion

 

Ich habe letzte Woche ein Angebot von Jeff’s kleinem Bauchladen bekommen: eine MicroSD-Karte mit 400 GB für knapp 100 Euro. Vierhundert Gigabyte! Auf einem daumennagelgroßen Speichermedium! Für 100 Euro! OK, genug der Ausrufezeichen-Spielerei. Für alle, die sich wundern war

Er hat Mehrwert gesagt...

 

Ich habe diesen Post zuerst als Kommentar zum sehr lesenwerten Artikel auf dem Blog von @blume_bob gepostet. Das Feedback war aber so, dass ich das doch als Blogpost veröffentlichen solte, um es später problemlos referenzieren zu können. Vorab: die Diskussion, ob als Begriff „Meh

Markdown, die Zweite

 

In meinem Post “Warum Markdown” habe ich geschildert, wieso ich vom Nutzen von Markdown überzeugt bin. Im Nachgang zum zum Bildungsbrunch 2018 der @Bildungspunks in Wien am Wochenende habe ich nochmals per Twitter auf den Post hingewiesen. Die Reaktion war erstaunlich

Bugs und Schule

 

Ich habe kürzlich auf Twitter geschrieben: Falls Ihr Schülerinnen/Schülern zeigen wollt, wie und was sich aus Fehlern lernen lässt und das diese Teil des Lernprozesses sind, ladet Euch einen erfahrenen Softwareentwickler ein, der gut erzählen kann. Tatsächlich bieten Softwarefe

Mauer oder Hecke

 

Wie wollen Sie der Informationsflut begegnen? Wenn Sie kein Eremit sind, teilen Sie mit einem Großteil der Bevölkerung eine Herausforderung: Information Overload. Immer mehr Daten in immer kürzerer Zeit, Mails über Mails und nach einem Tag 500 Posts auf Twitter, Instagram oder wo

Invasionen, Theater und der richtige Zeitpunkt

 

Viele Leute, vor allem die jüngeren, kennen Alec Guiness nur in seiner Rolle als Obi Wan Kenobi in “Star Wars”. Eine Rolle, von der sich der Schauspieler früh distanzierte und die er in den Episoden 5 und 6 wohl nur deshalb übernahm, weil er eine Beteiligung von 2.5%

Müßiggang in digitalen Zeiten

 

Jetzt auch als mp3 verfügbar! (Download)  Your browser does not support the audio element. Der Vollmond wetteifert durch das Fenster mit der gedimmten Beleuchtung des Monitors. Es ist kurz nach Mitternacht, ich sitze im stillen Arbeitszimmer vor dem Rechner, während Frau

Fake-Fotos finden

 

Das Internet ist jeden Tag voll mit Bildern. Vielen und ungewöhnlichen Bildern. Manche davon sind ungewöhnlich, manche kaum zu glauben. Wie soll man da noch wissen, ob ein Foto echt ist oder nicht? Nehmen wir die beiden Bilder unten? Welches davon ist echt und welches manipuliert

Bierflaschen, Mondraketen & das Ende einer Ära

 

Glück muss man haben Georg von Tiesenhausen hatte Glück gehabt. Schon wieder. Nicht nur, als er als Ingenieurs-Student im Zweiten Weltkrieg zur Wehrmacht einberufen wurde und dann 40km vor Moskau den Befehl bekam, sein Studium in Hamburg fortzusetzen. Er schaffte auch den Abschlu

Hugo - Themes installieren

 

Themes für Hugo installieren Hugo ist eine wirklich hervorragende Software – kein Zweifel. Was sich das Entwickler-Team aber dabei gedacht hat, für die Installation von Themes einfach mal voraus zu setzen, dass sich jeder am Bloggen Interessierte blind mit git umgehen kann,

Hugo – bloggen ohne PHP und Datenbank

 

Dies ist der dritte Teil der Serie zur digitalen Teilhabe, schlankem Bloggen und “own your stuff” Die ersten beiden Teile: “WordPress, Hugo & digitale Teilhabe” “Warum Markdown – zukunfssicher und schnell Blogposts erstellen” Update

Beruf, Erfahrung, Leistung, Mentoring

 

Ich habe vor etwa zehn Jahren einige Bücher und Interviews mit Leuten gelesen, die in Ihrem Beruf wirklich aufgingen und damals ein gemeinsames Muster gefunden. Da ich anfang des Jahres wieder einige Biographien und Blogposts zu diesem Thema gelesen habe und jemanden als Mentor b

EduFuckUpNight

 

Die @bildungspunks haben mit ihrer monatlichen Beitragsparade ein Kleinod geschaffen. Das aktuelle Thema “Über das Scheitern schreiben” #EduFuckUpNight ist so ein Beispiel. Ich durfte ebenfalls einen Beitrag liefern, der dann eine Reaktion von @Tartharule in die Disus

Astronauten, Anwender und kleine Kinder

 

Es gibt dieses schöne Zitat von Rick Cook über das Programmieren: Programmieren ist heute ein Wettlauf zwischen Software-Ingenieuren, die sich mühen, größere und bessere idiotensichere Programme zu entwickeln, und dem Universum, das versucht, größere und bessere Idioten zu produ

Warum Markdown?

 

Dies ist Teil 2 der Serie über digitale Teilhabe, Blogging und “own your words” Das ist der Post, den ich schon lange schreiben wollte, damit ich bei Fragen endlich einfach auf eine URL verweisen kann. Wenn Sie jemals einen Blogpost oder ein Dokument für die Online-Nu

WordPress, Hugo & Digitale Teilhabe

 

Eigentlich, ja eigentlich wollte ich ja nur einen Antwort-Post schreiben. Herbert (@DigitalWriter auf Twitter) hat dazu einen sehr informativen Artikel über das Blog-System Bludit geschrieben. Als Ergänzung wollte ich das System Hugo vorstellen, mit ich seit einigen Jahren mein B

Suchen (und Finden!) auf Twitter

 

Suchen (und Finden!) auf Twitter Dieser Post ist die deutsche Ausarbeitung eines Twitter-Threads von Texas Resistance, der sehr schön erläutert hat, wie sich Tweets innerhalb von wenigen Sekunden finden lassen, ohne seitenweise durch die Timeline zu blättern. Wo ist die Suche Die

Notizzettel für's Web mit Wakelet

 

Welche Welle? In meinem Post zu virtuellen Notizzetteln hatte ich eine Alternative zu Padlet vorgestellt: Trello. Dieser Artikel beschäftigt sich mit eine anderen Alternative, die gerade auch für Lehrerinnen und Lehrer interessant sein kann: Wakelet. Ich habe von Ines Bieler über

Ten years after — Entdeckungen zu Datenschutz und digitaler Bildung

 

Ich habe letzte Woche mein Textarchiv entrümpelt. Dabei bin ich auch auf einen Post aus einem längst vergangenen Blog gestoßen. Den nachfolgenden Text habe ich vor ziemlich exakt 10 Jahren (!) geschrieben. Das zeigt meiner Meinung nach sehr schön, wie sehr sich die aktuellen Diskussionen hinsichtlich Datenschutz und digitaler Bildung im Kreis drehen.

Noch mehr Tastatur-Falter

 

Noch mehr Falter Nachdem ich bei @DigitalWriter auf seinen Test mobiler Tastaturen gestoßen bin, wollte ich mir (neben dem Bedürfnis, mich in der Wildnis rumzutreiben und einen alten V8 anzulassen – lesen Sie einfach Herberts Artikel) die “JellyComb Ultra Slim”

Padlet, Trello und Kriterien für Tools

 

Virtuelle Whiteboards, Zusammenarbeit und Kriterien für die Auswahl von Tools. Warum ich Trello für eine gute Alternative zu Padlet halte, nach welchen Kritieren ich zentrale Arbeitswerkzeuge im Softwarebereich aussuche und warum es Software-Filterblasen gibt.

Ein Kommentar zu Kommentaren in Blogs, Teil 2

 

Obwohl die allgemeine Hysterie aufgrund der “Du weißt schon was” (DSGVO) langsam weniger wird, ist das Thema gerade auch in der privaten, nichtkommerziellen Blogosphäre immer noch hochaktuell. Dieser Post ist die Fortsetzung des Kommentars zu Kommentaren. Ich hatte vo

Ein Kommentar zu Kommentaren in Blogs

 

Dieser Post soll drei Punkte verdeutlichen: warum die Diskussion von Blogposts durchaus sinnvoll und gewünscht ist, wenn auch nicht unbedingt immer in Form von Blog-Kommentaren. Zweitens, welche Vor- und Nachteile die Kommentierung im Blog hat. Drittens möchte ich hier dazu anreg

Moderne Passwort-Richtlinien

 

Machen Sie Schluß mit dem Sonderzeichen-Zoo in Passwörten und zwingen Sie Ihre Benutzer nicht dazu, funktionierende Passwörter dauernd zu ändern.

Frühjahrsputz mit DSGVO

 

Vom Versuch, das Thema DSGVO zu erschlagen. Dieser Artikel zeigt auf, welche Schritte ich unternommen habe, um mein Blog auf die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung vorzubereiten und warum ich mein Blog radikal verinfacht habe, um die Daten meiner Besucher zu schützen.

Jahr 2017

Warum der Mehrwert in der API steckt

 

Digitalisierung bedeutet Schnittstellen. Für Anwender mit Browser ist alles gleich, aber der Mehrwert liegt in der API. Was das mit Schulaufgabenplänen zu tun hat und warum Tabellen mit 24 Spalten nichts für Smartphones sind, erklärt der Artikel.

Sind Sie flüssig?

 

Tinte ist teurer als Blut. Klingt komisch, ist aber so.

Jahr 2016

Englischer Garten im Vergleich

 

Am 21. Juli haben die Minister Söder, Hermann und Spaenle zusammen mit dem Münchner Bürgermeister Schmid bekannt gegeben, dass der Freistaat Bayern die “Wiedervereinigung” des Englischen Garten mit 35 Millionen Euro unterstützen wird. Geplant ist eine Absenkung des Is

eBooks automatisch erzeugen

 

Ich bin ein großer Anhänger von Markdown (und allen seinen Dialekten), nicht nur seitdem ich für mein Blog auf Hugo umgestiegen bin. Da ich auch keine großen typographischen Orgien in meinen Büchern oder Artikeln feiere, sondern mir solides Handwerk ausreicht, bin ich dazu überge

Shakespeare und die Shell

 

Während meines Talks auf der PROKOM ergaben sich einige interessante Gespräche. Dabei kann wir abends nach dem EM-Fussball auch darauf zu sprechen, dass Microsoft mit dem Anniversary Update von Windows 10 ein Linux-Subsystem und damit auch auf “offiziellem” Weg die Mö

Datenmigrations-Vortrag auf der PROKOM 2016

 

Ich war dieses Jahr Sprecher auf dem PROKOM-Kongress in Düsseldorf/Neuss. Thema meines Vortrags war “Datenmigration - das unentdeckte Land”. Darin zeige ich Aspekte erfolgreicher Datenmigrationsprojekte, Erfahrungen und lessons learned und auch Dinge, die besser nicht

Programmieren ist schwer

 

Dieser Post ist eine Übersetzung von ‘Stop saying learning to code is easy’ von Scott Hanselman, der mir netterweise die Veröffentlichung der Übersetzung auf meinem Blog erlaubt hat. Ich finde die Gedanken, die Scott in seinem Blogpost äußert, wichtig und auch wenn ni

Jahr 2015

Good-Bye Wordpress, Hello Hugo!

 

Der eine oder andere Leser hat es bereits bemerkt: das Blog sieht anders aus. Es sieht nicht anders aus, es ist auch nicht mehr Wordpress. Ich wollte weg vom softwaretechnische Overkill für ein einfaches Blog. Agiler, einfacher, text-basiert und nachdem ich keine Marketing-Agentu

Tres, Trellosuche mit der Shell

 

Trello ist ein tolles Werkzeug. Allerdings sehr browser-orientiert. Gerade, wenn es darum geht, Daten aus Trello auszuwerten, in Skripte einzubinden oder einen Report zu erstellen, wäre es manchmal sehr zeitsparent, wenn ein Shell-Script einfach in Trello suchen und die Ergebniss

Abmessungen richtig speichern

 

In vielen Online-Shops findet sich bei den Produktinformationen eine Angabe “Abmessungen”. Dies ist schön, dann damit läßt sich vor dem Kauf in Erfahrung bringen, wieviel Platz ich zuhause für den Einkauf freiräumen muss oder ob das Paket durch die Haustür geht. ;-) A

Schnell und billig von CMYK nach RGB

 

Langweilige Tutorials gibt es genug. Grafiker, die mit wehmütigem Blick auf ihren Rechner starren, während Photoshop stapelverarbeitet, ebenfalls. Also ändern wir das mal … Unser heutiges Reiseziel liegt in einem Land voller Mythen und Mysterien, die sich bei näherer Betra

Die Welt der Datenmigration

 

Wenn mich zur Zeit Leute aus meinem beruflichen Umfeld fragen, was ich denn gerade arbeite, dann erzähle ich ihnen von einer Entdeckungsreise und zeige die Karte der Welt, die ich gerade “erforsche”. Mit Grüßen an alle andere Datenarchäologen und Schnittstellen-Erstel

Jahr 2013

Die Rache des "Ö"

 

Immer wenn ich glaube, ich habe Unicode verstanden, kommt das Ding ums Eck und tritt mir gegen das Schienbein. So auch bei einem Projekt zur Konvertierung von Auftragsdaten. Die Abfrage war banal und natürlich wurden alle Strings brav als Unicode-Strings abgelegt. Vereinfacht sah

Geeks, hört auf Eure Frauen ;-)

 

Andrea hat sein einigen Monaten eine Pulsuhr. Diese Dinger brauchen Strom und der kommt aus einer Batterie. Ist diese leer, wird die (Puls)Uhr in der Uhrenabteilung eines Kaufhauses vorbei gebracht, wo sie von einer kundigen Person neues elektrisches Leben eingehaucht bekommt. Un

Graylog-Meldungen von der Shell aus senden

 

Graylog ist eine open-source Logging Suite, die wesentlich mehr Möglichkeiten zur Strukturierung und Filterung von Logmeldungen bietet als syslog. Allerdings habe ich keine “schöne” Möglichkeit gefunden, von der bash-Shell aus Meldungen im GELF-Format zu senden. Da ic

ack statt grep nutzen

 

Wer programmiert, möglicherweise auch noch in verschiedenen Sprachen, der kennt das: “ich hab da ein Stück Code, wo lag das noch gleich?”. Dafür die IDE hochfahren? Weil man nur schnell in der shell was nachsehen möchte? Dafür gibt es ja grep. Das ist allerdings ein g

Tag des neuen Gymnasiums in Ergolding

 

Samstag war in Ergolding der Tag des Gymnasiums und damit eine Möglichkeit, den aktuellen Stand der Bauarbeiten zu besichtigen. Nachdem es im Vorfeld des Baubeginns ja einige Diskussionen um den Standort gab, schreiten die Bauarbeiten jetzt anscheinend zügig voran. So richtig übe

Ustinov über das Altern

 

Gerade gefunden, von Peter Ustinov: Alt werden ist wie auf einen Berg steigen. Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind verbraucht, aber um so weiter sieht man.

Ungelesene Bücher

 

Einer der wunderbaren Eigenschaften des Web ist die Möglichkeit, für ein Verhalten, das man eigentlich ändern möchte, jederzeit Argumente und Beispiele anderer Personen zu finden, die genau dieses Verhalten rechtfertigen. Absolution durch Autoritätszitat sozusagen … ;-) Wa

Viel Lärm um Großes

 

Als einer der letzten Babyboomer vor dem Pillenknick bin ich ein Kind des Raumfahrtzeitalters. Meine erste bewusste Fernseherinnerung ist der Start von Apollo 11 (auf einem SW-Fernseher, ich bei Oma auf der Couch und mich wundernd, was die ganze Aufregung soll). Skylab hab ich mi

Konfuzius und Architektur

 

Gerade in der Foto-Community (?) von Google+ gefunden: einen spannenden Beitrag über Tulous, Gemeinschaftsorganisation und Design, verbunden mit tollen Bildern: Blog von Sven Tetzlaff

Dingolfing unterirdisch

 

Heute hatte ich die Gelgenheit, meine alte Heimatstadt mal aus einer ungewohnten Perspektive zu sehen: die alten Keller unter der oberen Stadt. Bei warmen 20 Grad uns Sonnenschein ging es ins Dunkle und zu Temperaturen unter 10 Grad. Die richtige Gelegenheit, eine Taschenlampe mi

Waschtag im Weltall

 

An Board der Internationalen Raumstation verhalten sich viele Dinge anders als auf der Erde. Zwei High School Schülerinnen, Kendra Lemke und Meredith Faulkner aus Nova Scotia, haben den kanadischen Astronauten Chris Hadfield gefragt, was wohl passiert, wenn er in der Schwerelosig

Jahr 2009

Leben retten mit Checklisten? Check!

 

Scheitern als Chance Es ist der 30. Oktober 1935. Auf dem Flugplatz von Wright Field in Dayton, Ohio beginnt die letzte Phase der Evaluierung der Kandidaten für den neuen Langstreckenbomber der US Air Force. Neben Martin und Douglas hatte auch Boeing eine Maschine im Renen, das M

Jahr 2008

Je krasser, desto Beispiel

 

Ich habe diese Woche ein Video gefunden, dass den Titel oben auf hervorragende Weise bestätigt. Immer, wenn ich in Zukunft gefragt werde, was der große Unterschied zwischen einem “normalen” Prozessor (CPU) und einem Grafikprozessor (GPU) ist und wieso moderne Grafikkarten so komp

In Memoriam Randy Pausch

 

Es gibt eine Reihe von Leuten, die mich in meiner persönlichen Entwicklung beeinflusst haben. Dazu gehört seit etwa elf Monaten auch Dr. Randy Pausch, ein Professor an der Carnegie Mellon Universität, der im letzten September mit seinem Last Lecture Video “Really achieving your c

Flow -- von Kindern lernen

 

Ich habe gestern ein sehr interessantes Interview mit Dr. Mihaly Csikszentmihalyi gefunden. Nebenbei bemerkt, ich kann den Namen immer noch nicht richtig aussprechen. Hier ist der Interview-Link. Berühmt wurde Dr. Csikszentmihalyi durch den von ihm geprägten Begriff des Flow. Nac

Repetita non placet

 

Letzte Woche wachte ich irgendwann in der Nacht mit Atembeschwerden auf. Kann das schwüle Wetter gewesen sein oder ein Pollengruss unserer Flora, auf jeden Fall habe ich beim Warten auf die Wirkung des Medikaments den Fernseher eingeschaltet. Kurz nach zwei Uhr morgens, ein Kanal

Mythos Multitasking

 

Heute gilt es geradezu als schick, sich mehr als einer Aufgabe zuzuwenden. Das Projekt für Kunde X, die Kundendienstanfrage, die noch heute raus soll und nebenbei Mails lesen, während der Vertrieb technische Fragen zu einer Präsentation beantwortet haben will. In Gesprächen wird